Nach der Kur nicht das Erlernte vergessen – 3 wichtige Tipps!

Nach der Kur nicht das Erlernte vergessen – 3 wichtige Tipps!

07.11.2016

Ratgeber: Nach der Kur nicht das Erlernte vergessen – 3 wichtige Tipps!

Bildquelle: unsplash.com

Wie jeder Jahreswechsel mit seinen guten Vorsätzen, bietet eine Kur die Möglichkeit, alte ungesunde Gewohnheiten in unserem Leben zu verändern und Raum für Neues zu schaffen.

Die Klassiker sind mehr Sport, das Rauchen aufzugeben und überflüssige Pfunde loszuwerden. Mit den folgenden drei Tipps sind sie motiviert, durchzuhalten, damit sie ihre inneren Schweinehunde ausschalten und die guten Vorsätze tatsächlich verwirklichen können. Reha bietet Hilfe zur Selbsthilfe; während der Behandlung muss man Eigeninitiative ergreifen, um Erlerntes später Zuhause weiterhin konsequent anzuwenden, damit die positiven Effekte auf Körper und Geist weiter gehegt und gepflegt werden.


1. Balance und Entlastung Zuhause

Sie haben sich vorgenommen, nach der Kurauszeit gelassener und entspannter durch ihren Alltag zu gehen? Stress tut der Gesundheit nämlich auf Dauer gar nicht gut.

Stehen wir dauerhaft unter Strom, sind wir auch automatisch anfälliger für alle möglichen Krankheiten. Zu den typischen Symptomen gehören Müdigkeit, Herzrasen und Bluthochdruck aber auch Rücken- und/oder Nackenschmerzen, Gelenkschmerzen, Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen und ein vor jeder Grippewelle resignierendes Immunsystem. Basis der Abwehr dieser Anfälligkeiten sind u.a. eine gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf.

Weiterhin die persönliche Balance zwischen Engagement und Entspannung zu finden, ist ohne Wegbegleiter und professionelle Hilfe gar nicht so einfach. Die eigenen Bedürfnisse aufzuspüren und den Dingen, die einem guttun, mehr Raum zu geben, sind erste Schritte. Der mehrwöchige Kuraufenthalt bringt nur kurze Erholung. Deshalb auch im anschließenden Berufs- und Familienalltag ganz bewusst regelmäßige Entspannungsauszeiten und Wellness einplanen.

Hilfreich ist es auch, eine konkrete Entspannungstechnik zu erlernen oder einem Sportverein oder -studio beizutreten. Kurse für Yoga, Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training oder Tai Chi werden ebenso von örtlichen Volkshochschulen und Krankenkassen angeboten.
Grundsätze, die das Durchhalten und den Veränderungswillen ZUHAUSE unterstützen:

  •     klare Zielformulierungen
  •     schriftlicher Vertrag mit sich selbst/Tagebuch
  •     Etappenziele als Meilensteine stecken
  •     sich Mitstreiter suchen und positive Kontakte pflegen
  •     achtsam mit sich selbst umgehen

Psychisch Kranke zum Beispiel erleben nach Diagnosen wie Depressionen, Zwangserkrankungen, posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) oder Essstörungen heute noch oft eine starke Stigmatisierung. Eine Kur bietet hier geschützten Raum für eine intensive Beschäftigung mit der eigenen Erkrankung und dem alltäglichen Umgang mit ihr.

 

2. Kureffekt

Wie Patienten und Ärzte berichten, hält der positive Effekt einer guten Kur für rund ein Jahr an.

Wird eine Kur mit weiteren Präventivmaßnahmen verbunden, so lässt sich der Kurerfolg sogar noch verlängern. Ein wesentlicher Teil ist also nicht nur die Behandlung, sondern auch die Gesundheitserziehung.

Medizinisch betrachtet ist die Kur-/Rehabehandlung eine systematisierte Reiz-Reaktionsbehandlung, wobei das Ziel Adaption durch Übung ist. Jeder wohl dosierte Einzelreiz erzeugt im Körper eine Veränderung, um die Erhaltung (präventiv) oder Wiederherstellung (symptomatisch anhand Behandlungsplan) der Gesundheit zu erreichen.

Es gibt Kurmittel im Bereich der physikalischen Therapie (Bäder, Packungen, Inhalationen, Massagen), die auch im Anschluss daheim verordnet werden können. Darüber hinaus gibt es auch noch weitere ambulant erhältliche Kurmittel, die einen medizinischen Nutzen haben: Ergotherapie, Ernährungsberatung (und anschließende -umstellung!!!), Psychotherapie und (Reha-)Pflege (Anleitungen zur Selbsthilfe).

 

3. Bei Risiken oder Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Packer oder den beiliegenden Arzt

Die richtige (Anschluss-)Medikation nach vollendeter Kur ist eine Investition in ihre Gesundheit.
Die Internetapotheke medipolis.de bietet hier wertvolle Unterstützung. Bequem vom Heim-PC online oder unterwegs mit Smartphone/Tablet können sie Medikamente in einer deutschen Internetapotheke mit ausführlichem Gesundheitsratgeber bestellen - kostenfreie Beratung und Versand ergänzen gute pharmazeutische Qualität bei breitem Angebot.

Bei Rückreise vom Kurort muss zum Beispiel nach Aufenthalt in Luftkurorten an Nord- und Ostsee gerade bei Atemwegsbeschwerden noch einmal der Medikamentenbedarf überprüft und der erhöhten Belastung daheim angepasst werden.

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3