Klinikzentrum Mühlengrund GmbH - Bad Wildungen Hessen Deutschland

Klinikzentrum Mühlengrund GmbH - Bad Wildungen Hessen Deutschland

Rehakliniken: Klinikzentrum Mühlengrund GmbH - Bad Wildungen Hessen Deutschland

Bild: Klinikzentrum Mühlengrund GmbH - Bad Wildungen Hessen Deutschland

  • Rehaklinik,
  • Kurklinik

Das Klinikzentrum Mühlengrund liegt in einer dichtbewaldeten Mittelgebirgslandschaft mit mildem Reizklima, inmitten der schönen Ferienland Waldeck. Die weiträumigen Kurparkanlagen zwischen Bad Wildungen und Reinhardshausen erreichen Sie in ca. 2 Gehminuten zu erreichen.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 20.10.2017
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    04.04.2016
    Name (evtl. Synonym): 
    Adriana
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Diese Reha hat mir nur geschadet. Meine Beschwerden haben sich dort verschlimmert, was zum großen Teil an der Beschaffenheit des Bettes lag. Es fanden außerdem keine Untersuchungen statt. Ich hatte eine neue Hüfte bekommen und dies wurde während des gesamten Aufenthaltes nicht einmal durch einen Arzt begutachtet. Auch meine Schmerzen, die noch sehr stark waren, wurden nicht beachtet und auch nicht behandelt. Meine Beweglichkeit, die dort gefördert werden sollte, hat sich nicht verbessert.

    Im Gegenteil, durch die minderwertige Matratze bekam ich noch starke Rückenschmerzen. Ich ging in einem schlechteren Zustand nach Hause, als ich dorthin gekommen bin.

    Anmerken möchte ich auch noch, dass die Therapien immer von unterschiedlichen Therapeuten vorgenommen wurden, so dass ich hier auch stark verunsichert worden bin, da jeder seine eigenen Behandlungsmethoden angewandt hat.

    Sauberkeit und Verpflegung war für mich vollkommen ok.

    Die Klinik ist nicht empfehlenswert!

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    02.10.2014
    Name (evtl. Synonym): 
    Ralf
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    2
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Mir hat die Reha nichts gebracht. Es ist sogar schlimmer geworden als wie ich hin kam. Die Therapien waren nicht so das Beste. Da nach einer Behandlung, wo noch alles gut empfunden wurde, hat die Nachfolgetherapie alles wieder kaputt gemacht. Bei Ankunft in der Klinik wurden keine speziellen Untersuchungen gemacht, weswegen man eigentlich hier her kam - sondern nur nach Aktenlage und Rutineuntersuchung gemacht wie Blut, Urinabgabe, Blutdruckmessung mehr nicht...

    Hätte mir mehr erhofft für die lange Zeit, die ich in der Klinik verbracht habe.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    19.08.2014
    Name (evtl. Synonym): 
    Mario
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    4
    Behandlungen: 
    4
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Bei dem Alter der Klinik war alles sauber und ordentlich. Essen war gut, das Personal immer ansprechbar und hilfsbereit. Die Terminierung nicht immer optimal, aber im Rahmen. Therapeuten waren alle super. Besonders ist Dr. Grosche zu erwähnen - hochmotiviert, kompetent und trotz seiner vielen Arbeit, immer Zeit für einen genommen. Zu 60 - 70% körperlich wieder in Ordnung.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    28.03.2014
    Name (evtl. Synonym): 
    manfred
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    4
    Behandlungen: 
    4
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Fühlte mich gut aufgehoben. War gut für die allgemeine körperliche Verfassung. Das Problem meiner Lendenwirbelerkrankung konnte nur wenig gebessert werden, was man nach jahrelangen Leiden wohl nicht erwarten kann. Therapeuten und Ärzte sind kompetent. Essen und Sauberkeit ist okay. Das Personal ist nett. Das Zimmer in der dritten Etage war okay.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    26.06.2013
    Name (evtl. Synonym): 
    chantal
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    5
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Es ist zwar schon länger her, aber ich habe meinen Kurantrag schon für 2016 im Mühlengrund klar gemacht. Ich verstehe diese negativen Bewertungen leider nicht. Mir ging es in den vier Wochen dort einfach nur super. Es gab nichts zu beanstanden. Die Aufnahmegespräche, dann die ganzen Behandlungen und Anwendungen. Das gesamte Team im Haus, das Essen, die Freizeit und die Möglichkeiten sich selber zu entfalten. Die Ärtze, wenn ich ein Gespräch oder Tabletten brauchte. Es war immer jemand für mich da. Auch die Ärtze. Es wurde auch nach der Aufnahme sofort ein Verschlimmerungsantrag für meine % gestellt. Alles lief nur zu meiner Zufriedenheit dort ab. Ich freue mich auf die nächsten Wochen im Mühlengrund und ich stehe wieder, seit der Reha, voll im Berufsleben. Also konnte dort doch nichts falsch gelaufen sein.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    18.04.2013
    Name (evtl. Synonym): 
    willy
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    2
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    2
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Die Klink ist eine Frechheit, wenn man mit HWS-Beschwerden kommt. Eine gründliche Aufnahmeuntersuchung findet nicht statt, stattdessen werden lieber die mitgebrachten Befunde gelesen und die noch nicht einmal genau! Eine genaue Therapie bezüglich Nervenleiden nach HWS-Operation scheinen die Ärzte nicht zu kennen. Leider bin ich mit den gleichen Symtomen wieder heim gefahren!
    Das Essen, wenn man es den als solches bezeichnen kann, ist eine Frechheit. Der Küchenverantwortliche sollte mal eine Kochlehre machen. Egal was gekocht wurde, ob es Gemüse, Fisch, Fleisch oder sogar Kartoffeln waren, alles war verkocht und ohne Geschmack. Es ist für mich unverständlich, wie ein Rentenversicherungsträger diese Klinik noch im Programm hat. Ich aber glaube, es geht hier nach den Prinzip "Hauptsache billig"!

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    19.01.2012
    Name (evtl. Synonym): 
    Simone
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich kann die Erfahrung von "Willy" mit dem Essen nicht bestätigen, allerdings war ich 1 Jahr früher da und das Essen hat da noch geschmeckt.
    Was die "Aufnahmeuntersuchung" betrifft, hat er leider recht. Ich hatte aber das Glück, dass meine Schmerzen erfolgreich behandelt wurden und ich mit der psychologischen Betreuung sehr zufrieden war. Die Klinik selbst empfand ich als sehr alt und renovierungsbedürftig. Trotzdem war es für mich wie Urlaub.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    15.10.2010
    Name (evtl. Synonym): 
    Babsy
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    1
    Sauberkeit: 
    2
    Verpflegung: 
    2
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Nach meiner frischen Diagnose (MS) hat man mich hierher zur sog. AHB geschickt. Ich selbst noch absoluter MS-Neuling, gerade aus dem Krankenhaus entlassen, nervlich komplett zerstört und zu diesem Zeitpunkt körperlich mehr als eingeschränkt, treffe ich auf Therapeuten und anderweitiges Personal, die von der ganzen Thematik ungefähr soviel wussten wie ich. Um mich einzulesen empfahl man mir Bücher. Arztgespräche? Ja - zwei - am Anfang und zum Schluss.

    Machen konnte man mit mir zu dem Zeitpunkt nicht viel. Die psych. Betreuung war ein Witz!!! Eine unmögliche Person. Menschenkenntnis, Feingefühl, Empathie = 0! Ratterte Ihre Tests mit mir durch (gerade noch andauernder Schub, halbseitig gelähmt, Missempfindungen, Sehnerventzündung ... ) und meinte dann noch es sei ein Wunder, wie ich denn mit meiner kognitiven Kompetenz schulisch und beruflich so weit gekommen wäre.

    Ich habe daraufhin sämtliche Therapien abgebrochen und meine restliche Zeit "abgesessen".
    Diese Klinik ist definitiv alles andere als empfehlenswert.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    06.06.2007
    Name (evtl. Synonym): 
    03.07.2007
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    3
    Sauberkeit: 
    1
    Verpflegung: 
    2
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Für mich war das die schlimmste Klinik, die ich je erlebt habe. Keine Aufnahmeuntersuchung, total verdreckt das alte Gebäude. Die Therapien sind ausgefallen. Kein Notfallplan gehabt und und und. Damals gehörte das Gebäude schon abgerissen. Den Beschwerdebrief und die Bilder hab ich noch von dem Stall. Bin 2007 kranker rausgekommen als ich reingegangen bin.

    NIE WIEDER

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 906

Suche

Anzeigen

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3