Eifelklinik - Manderscheid Rheinland-Pfalz Deutschland

Eifelklinik - Manderscheid Rheinland-Pfalz Deutschland

Reha- und Kurkliniken: Eifelklinik - Manderscheid Rheinland-Pfalz Deutschland

Bildquelle: Eifelklinik Manderscheid Rheinland-Pfalz Deutschland

  • Rehaklinik

Die Eifelklinik liegt im beliebten heilklimatischen Luftkurort Manderscheid in der Vulkaneifel. Das Haus ist von viel Grün umgeben und bietet seinen Gästen erholsame Ruhe. Ausgedehnte Wälder laden zu herrlichen Spaziergängen und Wanderungen ein.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 18.01.2017
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    25.09.2014
    Name (evtl. Synonym): 
    Manfred Mobbing
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    4
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich kann nur sagen Super. Eigentlich viel zu viel Essensauswahl, genug Bewegungsangebote und Sport, ja ich muss sagen, ein richtiger Disponent müsste da hin. Hat nicht immer alles so geklappt mit den Terminen. Und trotzdem noch Zeit gehabt für täglich 10 bis 15 km wandern, der Wald tut gut. Die Umgebung ist super, die Ami Jets machten mir als Plane Spotter nichts aus.

    Für Raucher ist's schwer. Stehen überall Aschenbecher rum draussen, die man aber nicht benutzen darf. Also abbauen und immer schön hoch laufen zum Rauchen, wie ich, dann raucht man auch weniger. Ich bin jedenfalls echt zufrieden.

    Lieben Gruß an Frau Kim. Superfrau, die man sofort verstanden hat. Vielleicht komme ich noch einmal.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    02.06.2014
    Name (evtl. Synonym): 
    Stephan
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 2 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    2
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Ich war zwar nur kurz da und musste (durfte) die Reha verletzungsbedingt abbrechen, doch bekanntlich zählt ja der erste Eindruck.

    Sowohl die Lage, als auch das Haus an sich machten auf mich einen bedrückenden Eindruck. Als Patient hatte ich den Eindruck, in eine "Maschinerie" geraten zu sein, in der es nur darum geht, möglichst schnell und reibungslos das System zu durchlaufen. Besonders deutlich wird das bei der Essensausgabe per Chip!!!
    Dazu bekommt man am ersten Tag einen VORTRAG (bitte nicht den Redner unterbrechen!) wie toll und einfach das sei.
    In der Praxis erinnerte mich das Procedere an eine Massenspeisung in einer ehemaligen "Osteuropa Kantine" ;-(((
    Ok. Satt wird man (wenn man sich beeilt), und abnehmen will und soll man ja auch, doch wenn aus irgendwelchen (EU?)Diät-Normen der morgendliche O-Saft mit mindestens 50% Wasser verdünnt angeboten wird und gleichzeitig gegen Bezahlung Cola-Automaten aufgestellt werden, fragt man sich schon nach dem Sinn und der Ernsthaftigkeit der Planung. Interessanterweise wird dann in einem Ernährungsvortrag ernsthaft(!) darauf hingewiesen, das das Leitungswasser im Hause "TRINKWASSER QUALITÄT" habe!!! Sprudelwasser darf (muß) man sich selber kaufen.
    Wie auch das Internet nur gegen Bezahlung in >>>ausgewiesenen Bereichen<<< möglich sein soll? Der Mobilfunk ist auch nur im 8.Stock bei geöffneter Tür möglich ;-) - sehr Zeitgemäß!

    Da aber die oberen 4 Etagen (bei laufendem Klinikbetrieb!!!) abgerissen werden, hat es sich damit bald auch erledigt.
    Vermutlich wegen des anstehenden Abrisses (Herbst 2014?) wurden die Zimmer auch nur noch mit dem minimal nötigen Aufwand in Schuss gehalten...

    Von der Lage ist es evtl. für Leute aus der Großstadt "schön ruhig". Ich sah es eher als den Ort an, an welchem der liebe Gott, wenn es der Welt mal wieder richtig schlecht geht, das Zäpfchen einführt!

    Ein Erlebnis möchte ich auch noch schildern:
    Bei der medizinischen Eingangsuntersuchung durch den "Arzt vom Dienst", wird man nach der offensichtlich obligatorischen Frage nach dem "persönlichen Drogenkonsum"??? freundlicherweise darauf hingewiesen, das man während des Aufenthalts mit stichprobenartigen Drogenscreenings und Alkoholtests rechnen müsse!!!
    Dieser Arzt macht auf mich einen äußerst unfreundlichen, lustlosen, inkompetenten und angewiderten Eindruck.
    Genau die richtige Kombination um in einer psychosomatischen Klinik zu arbeiten!??

    Es gäbe noch ein paar mehr schlechte Sachen zu berichten, welche ich in der knappen Zeit erlebt habe, doch ich möchte den Bericht lieber mit ein paar positiven Eindrücken beenden:

    Es ist KEIN Urlaubshotel und die Bewohner sind nicht nur zum Vergnügen da, also sollte man seine Erwartungen entsprechend fokussieren. Die in dem Hause arbeitenden Menschen sind eben nur Menschen mit all ihren Stärken und Schwächen.

    Ich hatte von den meisten den Eindruck, das sie sehr darum bemüht sind, es für die Patienten so angenehm wie möglich zu machen, doch auch sie stoßen eben immer wieder an die Grenzen der Verwaltung.

    Besonders angenehm ist mir der, durch seinen mitreißenden Humor in Erinnerung gebliebene Kölner Sporttherapeut aufgefallen, welcher nicht nur fachlich sondern auch menschlich ein "Highlight" ist!

    Auch die junge Psychotherapeutin mit Doppelnamen, mit welcher ich leider nur 2x ein Einzelgespräch hatte, überzeugte mich durch Ihr Einfühlungsvermögen und der von organisatorischen Zwängen unabhängigen souveränen Kompetenz!

    Nicht zu Letzt hängt der Erfolg des Aufenthalts natürlich auch von der Zusammensetzung der Mitpatienten und dem Wetter ab. Von letzterem hatte ich leider kein besonderes Glück, die "alt eingesessenen" Patienten vermittelten aber einen durchaus harmonischen und glücklichen Eindruck von Ihrer Zeit in dieser Klinik.
    Vermutlich liegt das aber auch an dem bekannten Umstand, das der innere Zusammenhalt in dem Maße steigt, in welchem der äußere Druck oder Unmut zunimmt.

    Nun, in meinem Fall war es eine Enttäuschung, ich habe es aber überlebt und hoffe nicht wieder da hin zu kommen!
    Es gibt viele Sachen zu optimieren, manche Sachen sind aber auch schon ganz gut (Schwimmbad, Fitnesscenter, Rezeption.

    Also ceep smiling ;-)

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 907

Suche

Anzeigen

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3