Evangelische Fachklinik Sonnenhöhe Bad Elster Sachsen Deutschland

Evangelische Fachklinik Sonnenhöhe Bad Elster Sachsen Deutschland

Kinderrehabilitation: Evangelische Fachklinik Sonnenhöhe Bad Elster Sachsen

Bild: Evangelische Fachklinik Sonnenhöhe Bad Elster Sachsen Deutschland

  • Rehaklinik

Das sächsische Staatsbad Bad Elster liegt im Vogtland unweit der Grenze zur Tschechischen Republik und Bayern.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 18.12.2017
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    14.11.2017
    Name (evtl. Synonym): 
    Skoliose
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    5
    Verpflegung: 
    2
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Meine Tochter hat im Zeitraum November/Dezember 2016 4 Wochen die Kureinrichtung besuchen dürfen. Als begleitender Vater war ich zugegen.

    Meine Tochter hat Skoliose in einer noch nicht so stark ausgeprägten Form. Die Klinik hat sich nicht auf die Expertise des Heimatarztes verlassen, sondern sich konsequent eine eigene medizinische Meinung erarbeitet. Die medizinische Abteilung hat im Ergebnis ein individuelles Programm erarbeitet.
    5Tage/Woche von 6:45 bis ca. 15 Uhr wurde hart mit den Kindern gearbeitet.

    Eine wöchentliche Visite hat Zwischenbilanz gezogen und ggf. wurde der Therapieplan angepasst.
    Ich möchte ein Hohelied für die Abteilung Physiotherapie singen. Jeder kleine Patient wurde, getragen von hoher Fachkompetenz, individuell oder in Übungsgruppen, je nach Alter und gesundheitlicher Spezifik zusammengefasst, behandelt.

    Ich selbst wurde als Begleitperson fachlich intensiv eingewiesen, um die erlernten Übungen zu Hause anleitend fortführen zu können.

    Am Ende der 4 Wochen steht ein Verbesserung zu Buche, die ich nicht für möglich gehalten hätte - die "krumme/schiefe" Wirbelsäule hat sich erheblich "aufgerichtet und gerader gemacht".
    Das Drumherum: Die Kurschule arbeitet ausgezeichnet und verhindert so größere Schulversäumnisse. Einzelförderung findet auch statt. Meine Tochter hat in den 4 Wochen sogar Ihre Schulleistungen konsolidieren können.

    Das Betreuungsteam ist mehrheitlich sehr engagiert und die meisten Erzieher haben ein modernes Berufsverständnis.

    Ich konnte beobachten, dass man sich der besonderen sozialen Verpflichtung als evangelische Kindereinrichtung bewusst war und sich ganz stark um Kinder gekümmert hat, die aus sozial benachteiligten Umfeld zur Kur gekommen sind.

    Über das Essen kann man sich immer streiten - aber mit einer so dünnen Personaldecke im Küchenbereich kann man keine moderne leichte Küche umsetzen und muss leider sehr häufig auf vorgefertigtes Essen zurückgreifen.

    Meine Tochter kommt auf jeden Fall gern wieder, wenn sie darf!!!

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    03.07.2014
    Name (evtl. Synonym): 
    Skoliose
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    2
    Verpflegung: 
    2
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Meine Tochter wollte nicht zur Kur und dann hat ihr sehr gefallen, da sie positiven Ergebnis gesehen hat. Sie wäre froh gewesen um 15:00 Uhr Freizeit zu haben. Es war aber kaum der Fall. Manche Therapien gingen fast bis zum Abendbrot und danach noch Schwimmen.

    Ich kann nur 2 Punkte richtig bemängeln: Die Sauberkeit des Zimmers (ich meine bei Anreise: Schränke wurden nie abgewischt, nur Bettwäsche gewechselt, natürlich ohne Kopfkissenwechsel und Bettdecke, was eigentlich nach so viel sportlichen Aktivitäten und lange Aufenhalt auch notwendig wäre). Die Zimmer sind recht klein und man Pech hat und die Mitbewohnerin meint es mit Sauberkeit nicht so, nun ja. Die Erzieher kontrollieren den Zustand des Zimmers kaum oder es bringt nicht viel, also in dem Sinne sind akkurate Kinder gezwungen entweder ein "Schweinestahl" von anderen aufzuräumen oder es zu akzeptieren.

    2 Punkt- Verpflegung: meine Tochter ist richtig schlank, isst alles und nicht viel. In der Klinik hatte sie ständig Hunger, da die sportliche Anstrengung nicht zu kleinen Portionen passte. Das Essen allgemein, besonders Mittag war kaum genießbar (habe selbst mitgegessen!).

    Das Schwimmen nach dem Abendbrot (bis um 20:00) hat noch mehr hungrig gemacht, was sie mit Kekse und Süßigkeiten stillen konnte, obwohl es dort generell verboten ist, da es gab, zwar sehr wenig, übergewichtige Kinder, die eine Diät anhalten müssten.

    Was positiv an der Verpflegung war: Obstschale in Aufenthaltsraum im WB. Verschiedene Säfte, Milch in Tetrapack (offene Packungen nie in Kühlschrank gestellt! Man weist auch nicht wie lange waren sie schon offen?).

    Ich würde mir noch wünschen, das in den Klinikunterlagen, wo alles steht, was man zu mitnehmen hat, wird erwähnt, das die Kindern, die ein Nachtkorset tragen, eine Matratzenauflage von zu Hause mitbringen müssen. Wir haben es angegeben, das sie ein Nachtkorset hat und ich musste noch einmal fahren um die Matratzenauflage nachreichen. Ich war froh, dass wir relativ nicht weit wohnen!

    Sonst, noch mal vielen Dank für eine gute Behandlung, es hat doch viel gebracht in der kurzen Zeit. Das Wichtigste ist die Einstellung, das "ohne Fleiß kein Preis" und es kann noch schlimmer werden, wenn man nicht macht!

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    01.05.2014
    Name (evtl. Synonym): 
    Kur Bad Elster
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    3
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    3
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Große Enttäuschung: Nach den Behandlungen, die meist um 15:00 Uhr enden, sind die Kinder sich komplett selbst überlassen, es gibt keinerlei Freizeitangebote!
    Auch an Wochenenden und Feiertagen gibt es kein Programm, d.h. dass die Kinder von morgens bis abends Nintendo spielen, Fernsehen schauen oder nichts machen.
    Es gibt 2 Wohngruppen für jeweils ca. 18 Kinder auf 2 Etagen. Auf jeder Etage ist entweder 1 Erzieher oder 1 Krankenschwester, die aber mit Verwaltungsaufgaben und medizinischer Versorgung ausgelastet sind.
    Die Therapien finden meist in Gruppen von 8 bis 15 Kindern statt - recht wenig Einzelbehandlungen. Dies ist für Skoliosepatienten in dem Alter sicherlich nicht sinnvoll.

    Wir sind sehr enttäuscht von unserem 4 wöchigen Aufenthalt!

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 906

Suche

Anzeigen

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3