Postakut- und Rehabilitationszentrum Elbe-Saale-Klinik - Barby Sachsen-Anhalt Deutschland

Postakut- und Rehabilitationszentrum Elbe-Saale-Klinik - Barby Sachsen-Anhalt Deutschland

Rehakliniken: Elbe-Saale-Klinik - Barby Sachsen-Anhalt Deutschland

Bild: Postakut- und Rehabilitationszentrum Elbe-Saale-Klinik Barby Sachsen-Anhalt Deutschland

  • Rehaklinik

Die Stadt Barby befindet sich etwa 25 km südlich von Magdeburg im Landkreis Schönebeck. Das moderne Rehazentrum wurde Jahre 1995 gebaut und ist harmonisch in einen Park in Nähe der Elbe integriert. Das weitläufige und flache Gartengelände ist auch für gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer geeignet.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 18.12.2017
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    01.11.2017
    Name (evtl. Synonym): 
    dietrichsberg
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    3
    Sauberkeit: 
    4
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Leider ist es wie überall mittlerweile. Keine Arbeitskräfte- und die paar die da sind- machen zu viele Stunden und werden dann schlampig und schusselig.

    Wer hier hin muss, muss sich darauf einstellen, vieles alleine zu machen. Und wenn du hier alleine stürzt, musst du auch alleine wieder hoch nach einer Hüft-OP. Auch wenn du 80 bist.

    Wenn dir eine schludrige Schwester morgens die Kompressionssstrümpfe anzieht und aus Zeitmangel deinen kleinen Zeh einklemmt und der dann nach fast komplettem abscheuern der oberen Hautschichten sehr schlecht heilt - dann wirst du eben ein paar Tage lang verbunden und wenn du dann entlassen wirst, dann sieh zu wie du dann am Wochenende zum Arzt kommst mit der Wunde - die nun mittlerweile schlimmer ist als am Anfang.

    Keine Nachsorge oder sonstiges. Kein sozialer Dienst. Zickenverhalten unter den Schwestern und Personal und man scheut sich gar nicht, das vor den Patienten zu zeigen und zu äußern.

    Es arbeiten dort zu viele gestresste Schwestern. Und wenn sie keinen Bock drauf haben dann sollten sie doch woanders arbeiten. Mit schlecht behandelter Wunde Freitags entlassen und ohne Medikamente oder Nachsorge. Hoffen wir, dass es bis zum Arztbesuch am Montag nicht viel schlimmer wird.

    Sowas habe ich noch nicht erlebt.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    16.07.2015
    Name (evtl. Synonym): 
    K.H.W.
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    4
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    3
    Verpflegung: 
    4
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Nach einer Gelenkoperation war ich in Barby zur Reha. Die Physiotherapeuten waren spitze, sowie auch das Servicepersonal. Die Ärzte könnten etwas mehr auf die Patienten eingehen. Die Sozialarbeiterin war zu 100% immer hilfsbereit und sehr freundlich. Die Empfangsdamen könnten netter sein. Aber meine Reha hat zu 100% etwas gebracht und das war das Wichtigste.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    11.04.2015
    Name (evtl. Synonym): 
    arnold
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    1
    Behandlungen: 
    2
    Sauberkeit: 
    5
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Hallo Leute,

    nichts gegen Barby, aber die Reha in Barby war völlig sinnlos. Da ich schon seit einigen Jahren einen Rentenantrag gestellt habe, wurde ich von meiner Rentenstelle nach Barby zu einer Reha geschickt.
    Da die Rentenstelle von der Reha Einrichtung alles so wie vorgeschrieben erwartet wurde mir schnell klar das diese Reha nichts bringen würde. Wenn schon die Ärzte zu einem sagen, das sie die Befundberichte nach den Vorstellungen der Klinikleitung auszufüllen haben ist ja wohl alles klar.

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    02.10.2014
    Name (evtl. Synonym): 
    K.F.P.
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    Länger als 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    5
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Nach einem Herzinfarkt erfolgte die Anschlussbehandlung in dieser Klinink. Das Ärzteteam, das Pflegepersonal, die Physiotherapeuten, das Servicepersonal sowie die Küche leisteten eine hervorragende Arbeit und waren stets freundlich trotz ihrer nicht immer stressfreien Tätigkeit.
    Meine Therapie war erfolgreich und ich möchte mich diesbezüglich noch einmal recht herzlich bedanken.
    Machen Sie weiter so!

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    11.04.2011
    Name (evtl. Synonym): 
    Peter Schröter
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    5
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Diese Rehaklinik ist sehr gut. Die Behandlung ist Klasse gewesen. Ich habe Diabetis Typ 2.

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 906

Suche

Anzeigen

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3