Sachsen-Klinik Naunhof Sachsen Deutschland

Sachsen-Klinik Naunhof Sachsen Deutschland

Rehaklinik Sachsen: Sachsen-Klinik Naunhof Deutschland

Bildquelle: Sachsen-Klinik Naunhof Sachsen Deutschland

  • Rehaklinik

Die Sachsen-Klinik Naunhof befindet sich am Rand eines wunderschönen Landschaftsschutzgebietes, in Erdmannshain, einem Ortsteil der Stadt Naunhof.

Kureinrichtung bewerten

Angaben zum Aufenthalt
Format: 24.02.2017
Bewertung
 
 
 
 
Erfahrungsbericht*

Bewertungen

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    15.12.2016
    Name (evtl. Synonym): 
    K.
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    2
    Behandlungen: 
    3
    Sauberkeit: 
    1
    Verpflegung: 
    2
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    Leider war mein Aufenthalt insgesamt nicht angenehm. Es stimmt, die Klinik ist gut ausgestattet, allerdings fehlt es insgesamt am Wohlfühlfaktor. Durch zwei andere Aufenthalte in Rehakliniken habe ich einen Vergleich, die Sachsenklinik Naunhof schneidet hier um einiges schlechter ab, man fühlt sich wie in einem Krankenhaus.

    Die Verpflegung beinhaltet Frühstück, Mittagessen und Abendessen, es gibt unter Tags kein Angebot an Getränken, weder eine kleine Station für Tee, Kaffee und Wasser, aber auch keinen Wasserkocher auf dem Zimmer, um sich nachmittags nochmal einen Tee oder Kaffee bereiten zu können. Dazu muss man schon in die Cafeteria, selbst Wasser muss man sich kaufen (zu Gastronomiepreisen!)

    Die Sauberkeit ist auch nicht besonders: Mein Zimmerkollege wurde am 26.12. entlassen, bis zu meiner Entlassung am 4.1. blieben sein Bettzeug, die Handtücher und auch sein benutztes Glas so liegen! Leider wurde ich in der Zeit dort auch noch krank, ich sollte im Bett bleiben. Am ersten Krankheitsgeschichte bekam ich Tee und Zwieback. Ich fragte nach einem Teller, um den Zwieback etwas in Tee zu legen, darauf bekam ich die Antwort, dass sie auf Station keinen Teller haben und der Zwieback so gegessen werden soll. Am nächsten Tag wurde dann zwar das Essen ins Zimmer gebracht, aber sonst hat sich niemand sehen lassen, um nach meinem Zustand zu schauen. Erst am 3. Krankheitsfall war dann Visite und ein Arzt hat mal geschaut. In dieser Zeit sollte der Physiotherapeut auf das Zimmer kommen, damit die Reha etwas weiter geht. Leider kam niemand. Es gibt auch keine Nachfragen ob man Hilfe beim Waschen oder Duschen braucht.

    Was aber schon seit dem 24.12. intensiv gefragt wurde, wie man am Entlassungstag nach Hause kommt, da muss man 10 Tage vorher Bescheid geben. Ich wurde 3 mal darauf hingewiesen, dass die Entlassung früh um 8 ist, dass bis dann unbedingt abgeholt werden muss, weil das Zimmer geputzt werden muss!!! Halb 8 kam dann schon jemand und hat den Koffer nach unten gebracht. Das ähnelte dann schon einem Rausschmiss! Eigentlich hätte man mal überlegen müssen, ob die Reha verlängert werden müsste, da in durch die Erkrankung praktisch 5 Tage nichts machen konnte, ich habe aber kein Wort diesbezüglich gefragt, weil ich froh war, dass ich endlich nach Hause konnte!

    Alles in allem: Nie wieder Naunhof! Das ist nur ein großer Abfertigungsbahnhof!

  • Angaben zum Aufenthalt
    Aufenthaltsdatum: 
    18.06.2014
    Name (evtl. Synonym): 
    t..s.
    Aufenthalt als: 
    Kassenpatient
    Dauer: 
    bis 3 Wochen
    Bewertung
    Med. Personal: 
    5
    Behandlungen: 
    5
    Sauberkeit: 
    5
    Verpflegung: 
    5
    Erfahrungsbericht*
    Erfahrungsbericht: 

    War hier zur REHA nach einer TEP-Knie-Operation. Insgesamt finde ich die Gesamtheit der REHA-Klinik ausgezeichnet. Sie ist von der Größe her überschaubar und für die Wiederherstellung meiner Mobilität sehr, sehr nützlich.

    Die Klinik ist modern eingerichtet, das medizinische Personal sachkundig, dem Patienten gegenüber aufgeschlossen und hilfsbereit. Eine umfangreiche physiotherapeutische Abteilung mit 22 spezialisierten und trotzdem vielseitigen Physiotherapeuten sorgt aufwendig für die Genesung. Dazu gehört auch Wassergymnastik in einem modernen Hallenbad.

    Bestechend ist die Sauberkeit der Einrichtung. Die Einrichtung der Zimmer ist zweckmäßig, in Einzelfällen wäre der Ersatz veralteter Röhren-TV-Geräte empfehlenswert.Viel Engagement wird einer abwechselungsreichen Freizeit- und Erlebnisgestaltung gewidmet. Die Außenanlagen, die ausgezeichnet gepflegt werden, laden zu kleinen, erholsamen Spaziergängen und zum Verweilen auf ergonomisch den orthopädischen Bedingungen angepassten Parkbänken ein.

    Abschließend noch ein großes Lob der Verpflegung. Was hier an Vielfalt, Ideenreichtum aber auch an Einsatz geleistet wird, ist mustergültig. Ich betone das deshalb besonders, alldieweil ich das absolute Gegenteil in einer HELIOS-Klinik (Schkeuditz) erlebt habe.
    Ich kann diese REHA-Einrichtung nur empfehlen

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 907

Suche

Anzeigen

Anzeige

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3