Diabetes

Diabetes

Inhalt abgleichen
16.06.2017
Ratgeber: Störungen im Stoffwechsel - Ein zu hoher Blutzucker geht häufig mit er

Bevorzugt Gemüse auf den Tisch. Menschen mit Problemen im Zucker- und Fettstoffwechsel setzen auf pflanzliche Kost. djd/Sanofi

In Deutschland leben mehr als sechs Millionen Menschen mit Diabetes. Oft wird der Typ-2-Diabetes erst erkannt, wenn bereits akute, irreversible Schäden vorhanden sind, beispielsweise in Form von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Zucker- und Fettstoffwechsel gestört

Bei Patienten mit Diabetes tritt eine...

24.11.2016
Ratgeber: Diabetes in der Familie - bin ich gefährdet? Risiken wirksam vorbeugen

Diabetes kann auch in der Familie liegen. Foto: djd/Wörwag/Colourbox

Wer Diabetes nur als Wohlstandskrankheit ansieht, der irrt. Denn nicht ausschließlich Übergewicht und zu wenig Bewegung können dafür verantwortlich sein, dass sich die sogenannte Zuckerkrankheit entwickelt - auch die Gene sind laut wissenschaftlichen Erkenntnissen des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) mit verantwortlich....

01.08.2016
Ratgeber: Diabetes gefährdet die Gefäße - Zuckerkranke Menschen

Diabetiker müssen nicht nur ihren Blutzucker stets unter Kontrolle haben. Foto: djd/Telcor-Forschung/Syda Productions - Fotolia

Der umgangssprachliche Name "Zucker" verdeutlicht es: Bei Diabetes handelt es sich um eine Störung des Zuckerstoffwechsels. Welche drastischen Auswirkungen die Erkrankung auf Blutkreislauf und Gefäße haben kann, ist dagegen weniger bekannt. "Experten sprechen heute davon, dass Diabetes von Anfang an eine Gefäßerkrankung ist", weiß...

20.06.2016
Ratgeber: Wenn Diabetes auf die Nerven geht - Gefährliche Folgen

Diabetes kann schleichend für eine Neuropathie sorgen. Foto: djd/Wörwag Pharma/COLOURBOX

Diabetiker sind heute medizinisch überwiegend gut versorgt. Dennoch gelingt es oft nicht, die Betroffenen vor schwerwiegenden Folgeerkrankungen zu schützen. Bei Menschen mit "Zucker" werden bis zu 75 Prozent der Todesfälle durch Gefäßkomplikationen, vor allem Herzinfarkte und Schlaganfälle, verursacht. Mehr als jeder dritte Patient...

07.06.2016
Ratgeber: Vorbeugen und rechtzeitig pflegen - Fußgesundheit bei Diabetes

Regelmäßige Fußgymnastik ist gerade für Menschen mit diabetesbedingten Nervenschäden wichtig. Foto: djd/Wörwag Pharma/Colourbox

Schritt für Schritt tragen uns die Füße täglich von Ort zu Ort - und meist werden sie erst dann beachtet, wenn sie Beschwerden verursachen. Dabei lohnt es sich, vorzubeugen und rechtzeitig mit der passenden Pflege etwas dafür zu tun, dass die Füße gesund bleiben. Das gilt besonders für Menschen mit Diabetes, die häufig unter einer...

25.05.2016
Ratgeber: Kein Fingerstich mehr nötig Diabetes: Moderne Methode zur komfortablen

Wird der Sensor gescannt, erhält man neben dem aktuellen Glukosewert auch weitere Informationen. Foto: djd/Abbott

Menschen mit Diabetes und intensivierter Insulintherapie kennen das Prozedere: Mindestens morgens nach dem Aufstehen, mittags und abends vor den Mahlzeiten sowie vor dem Zubettgehen sollte man seinen aktuellen Glukosewert bestimmen und die Insulindosis daran anpassen. Die Blutzuckerselbstmessung mit Teststreifen und Messgerät ist...

04.05.2016
Ratgeber: Nephropathie - Nierenerkrankungen bei Diabetes

Bildquelle: Woman Checking Glucose Level © Andrey Popov Fotolia

Nierenschäden gehören zu den häufigsten Folgeerkrankungen bei Diabetes. Begünstigt werden sie vor allem durch zu hohe Blutzuckerwerte und einen zu hohen Blutdruck.

Die Nieren und ihre Funktionen: Die Entstehung einer Nephropathie

Bei den Nieren handelt es sich um lebenswichtige Organe....

27.04.2016
Ratgeber: Zucker tut nicht weh - Ein unbehandelter Typ-2-Diabetes kann schwerwie

Ernährungsumstellung gehört zur Behandlung von Diabetes dazu. Foto: djd/diabetes-behandeln.de/Andreas Koerner/Stock4B/Corbis

Während ein Typ-1-Diabetes fast immer mit Symptomen wie starkem Durst, häufigem Harndrang und Gewichtsverlust einhergeht, ahnen Typ-2-Diabetiker oft lange nichts von ihren erhöhten Blutzuckerwerten, die Krankheit wird häufig erst nach Jahren zufällig entdeckt. Obwohl ein dauerhaft erhöhter Blutzucker nicht weh tut, kann er den Körper...

18.04.2016
Ratgeber: Gefährliche Kombination - Das Duo Bluthochdruck plus Diabetes erhöht

Eine regelmäßige Kontrolle des Blutdrucks ist für Diabetiker besonders wichtig. Foto djd/Telcor-Forschung/ASK-Fotografie-Fotolia

Ein überhöhter Blutdruck gilt schon alleine als einer der gefährlichsten Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Denn er verursacht Verletzungen an den Innenwänden der Gefäße und vergrößert so die Gefahr, dass sich eine Arteriosklerose mit Kalk- und Fettablagerungen entwickelt. Diese können die Adern so verengen, dass die...

07.03.2016
Ratgeber: Wege aus dem Teufelskreis - Diabetes und Depression

Menschen mit Diabetes fühlen sich oft durch ihre Erkrankung psychisch belastet. Foto: djd/Wörwag Pharma/Colourbox

Fast die Hälfte der Diabetespatienten fühlt sich durch die Erkrankung psychisch belastet, jeder Siebte ist sogar von einer Depression betroffen. Zu dieser Erkenntnis kommt die sogenannte Dawn-2-Studie, für die rund 15.000 Diabetiker, ihre Familien und Behandler in 17 Ländern auf vier Kontinenten befragt wurden.

Denn Diabetes...

Counter

Anzahl der Kurkliniken: 907

Suche

Anzeige

Anzeigen

Inhalt abgleichen

Quick Links 1

Quick Links 2

Quick Links 3